Home > Ratgeber > Bonusarten

Bonusarten: Diese Wettbonus-Arten gibt es!

Teile diese Seite:

BonusartenHeutzutage verfügt so gut wieder jeder Wettanbieter über einen lukrativen Bonus, den es sich zu schnappen gilt. Zudem lassen sich auf diese Weise natürlich viele neue Kunden anlocken, die sonst unter Umständen nicht bei dem Buchmacher aktiv geworden wären. Insgesamt stellt dies also eine Win-Win-Situation dar, vorausgesetzt, man weiß, wie man den Bonus später freispielt (dies erfährt du in unserem Ratgeber Bonus freispielen). Hier erfahrt ihr erst einmal, welche verschiedenen Bonusarten es überhaupt gibt.

Einzahlungsbonus (First Deposit Bonus)

Der sogenannte Einzahlungsbonus, oft auch als Neukunden-Einzahlungsbonus, First Deposit Bonus oder Match Deposit Bonus anzutreffen, ist ein Bonus, der sich nach dem Betrag eurer ersten Einzahlung richtet, die ihr bei dem jeweiligen Buchmacher tätigt. Der Wettanbieter schenkt euch dann unter Vorbehalt einen Betrag, mit dem ihr wetten könnt. Häufig anzutreffen ist der 100-Prozent-Bonus. Damit man aber nicht gleich eine halbe Million Euro verdoppelt, sind die Boni-Beträge nach oben hin begrenzt.

Beispiel für einen 100-Prozent-Bonus bis 200 Euro

  • Einzahlung 20 Euro -> Bonus 20 Euro = 40 Euro auf Wettkonto
  • Einzahlung 70 Euro -> Bonus 70 Euro = 140 Euro auf Wettkonto
  • Einzahlung 200 Euro -> Bonus 200 Euro = 400 Euro auf Wettkonto
  • Einzahlung 400 Euro -> Bonus 200 Euro = 600 Euro auf Wettkonto

Bei einigen Sportwettenanbietern wird man auch nur 50-Prozent-Boni antreffen. Weniger und mehr sind jedoch ebenso möglich. Dies ist immer Anbieter-spezifisch. Allerdings verfügen auch diese über Unter- und Obergrenzen, damit es bei der Win-Win-Situation bleibt.

Achtung: Es ist sehr wichtig, dass man sich die AGBs eines Wettanbieters durchliest, denn während einige Anbieter das Geld bzw. den Bonus sofort gutschreiben, erhält man diesen bei einigen anderen erst nach einer gewissen Zeit des Wettens. Jeder Spieler sollte daher stets die Bonus- und auch Umsatz-Bedingungen studieren. Ebenso zu überprüfen gilt es das Vorhandensein eines Bonuscodes oder Gutscheins.

Reload Bonus (Bestandskunden-Bonus)

Der Reload Bonus richtet sich klar an Bestandskunden, denn er dient dazu das Vorhandensein eines First Deposit Bonus zu kompensieren. Auf diese Weise können auch bereits bestehende Kunden am Ball gehalten werden. Von Zeit zu Zeit bieten Buchmacher daher Boni an, die sich entweder am Neukundenbonus orientieren oder etwas niedriger angesiedelt sind. Sehr häufig anzutreffen sind hier 100-Prozent-Boni auf bis zu 20 oder 50 Euro.

Gratiswette / Freebet

Bei einer Gratiswette oder Freebet handelt es sich um einen als Wette getarnten Bonus, der sich meist an Neukunden richtet. Zudem ist der Bonus auf den Sportwettenbereich eines Anbieters fixiert und kann nicht im vorhandenen Poker- oder Casino-Bereich erspielt werden. Der Betrag der Freebet oder der Gratiswetten hängt zudem nicht von der Einzahlung, sondern den getätigten Wetten ab.

Beispiel – Gratiswette in Höhe von 50 Euro

Wird euch eine Gratiswette von 50 Euro bei einem Anbieter offeriert, solltet ihr mindestens diesen Betrag, gerne aber auch etwas mehr, einzahlen. Nun gilt es, die 50 Euro an Gratiswetten zu erspielen. Hierfür müssen Wetten im Gesamtwert der Gratiswetten abgegeben werden.

  1. 10 Euro als Wette gespielt
  2. 30 Euro als Wette gespielt
  3. 10 Euro als Wette gespielt

Jetzt hat sich der Spieler exakt drei Gratiswetten erspielt, die er einsetzen kann. Der Gesamtwert liegt hierbei 50 Euro. Die jetzt folgenden Gratiswetten müssen mit den exakt gleichen Beträgen getätigt werden und dürften nicht variieren. Hat man die Freebets nun getätigt (meist auf Mindestquoten von 2.00), darf der Spieler den Gewinn dieser Wetten behalten. Den Einsatz muss man dagegen zurückgeben, sollten die Wetten gewonnen werden. Bei Verlust findet logischerweise keine doppelte Abrechnung statt.

  1. Gratiswette (10 Euro auf Quote 2.0) – Gewonnen
  2. Gratiswette (30 Euro auf Quote 2.5) – Gewonnen
  3. Gratiswette (10 Euro auf Quote 2.2) – Verloren

Der Sportwetter hat mit seinen Wetten nun insgesamt 95 Euro gemacht. Von diesen 95 Euro müssen jetzt 40 Euro abgezogen werden, da eine 10-Euro-Wette verloren wurde, und dieser Betrag nicht noch einmal abgezogen werden muss. Übrig bleibt somit ein Reingewinn von 55 Euro.

Achtung: Wie üblich verhält sich jeder Wettanbieter etwas anders, geht es um Freebets. So kann es durchaus der Fall sein, dass der Gratiswetten-Betrag mit nur einer Wette erspielt und genutzt werden muss. Dies gilt es den AGBs des Buchmachers und des Boni zu entnehmen, damit der Bonus korrekt erspielt werden kann.

Cashback-Wette

Findet man einen Anbieter, der aktuell eine Cashback-Wette offeriert, hat man es mit einem der einfachsten Bonusaktionen zu tun, die es auf dem Sportwettenmarkt gibt. Hier kann der Neukunde einfach einen Betrag einzahlen, der dem maximal genannten Bonusbetrag exakt entspricht. Nun kann eine Wette getätigt werden, die auf eine möglichst hohe und dennoch wahrscheinliche Quote abgeschlossen werden sollte. Verliert man diese, erhält man den Betrag 1 zu 1 erstattet. Gewinnt man, ist der Bonus weg, aber der Gewinn sehr groß.

Tipp: Es lohnt sich aufgrund des Cashbacks eine sehr hohe Quote zu nutzen, die dennoch relativ wahrscheinlich eintritt. Zudem sollte man nicht vergessen die AGBs zu lesen, denn den Cashback kann man erst auszahlen, nachdem man diesen zu bestimmten Konditionen umgesetzt hat.

Guthaben ohne Einzahlung

Vor einigen Jahren war das Guthaben ohne erste Einzahlung ein sehr verbreiteter Bonus, der nicht nur im Bereich der Sportwetten eingesetzt wurde, sondern auch im Poker und Online-Casinos. Hierbei hat der Buchmacher einen bestimmten Betrag ausgegeben – 888bet gab 8 Euro aus – der anschließend ein paar Mal umgesetzt werden musste, bevor man ihn auszahlen konnte. Eine Einzahlung war erst nötig, wenn man das Geld auszahlen wollte – das Spielen mit dieser aber nicht. Heute ist ein solcher Bonus nur noch in Ausnahmefällen vorzufinden.

Bonus-Programme (VIP)

Ist der Neukunden- und Reload Bonus erst einmal aufgebraucht, kann es diesbezüglich sehr schnell langweilig werden und man wechselt zu einem anderen Anbieter. Um dies zu verhindern, haben einige Anbieter ein VIP-Programm erfunden, welches sich an alle Kunden richtet. Hierbei sammelt man meist Punkte, wenn Wetten abgegeben werden, die später gegen Merchandise, Echtgeld, Boni oder weitere Dinge eingetauscht werden können. Vorreiter in diesem Bereich ist der österreichische Anbieter bwin, der neben Fahrrädern, Sportartikeln, Boni, Event-Tickets und Fernseher auch Punkte-Lotterien anbietet.

Wechselnde Promotions (Freaky Friday,…)

Wer dachte, dass mit den VIP-Programmen bereits das Ende der Fahnenstange erreicht ist, der hat sich geirrt. Denn zu guter Letzt gibt es noch die ständig wechselnden Promotions der Anbieter, die sich auf verschiedene Tage in der Woche, auf ein Event oder andere Dinge beziehen können. Sehr häufig anzutreffen sind Themen-Tage, wie Mad Monday oder Freaky Friday, an denen Kombiwetten günstiger sind, bestimmte Wetten erstattet werden oder mehr.

Ebenfalls relativ oft anzutreffen sind die Freunde-werben-Freunde-Aktionen, bei denen beide Seiten profitieren können. Für jeden geworbenen Spieler erhaltet ihr meist einen bestimmten Betrag. Aber auch der Geworbene kann sich über eine Gratiswette, Sofortgeld oder einen speziellen Bonus freuen. Am besten man abonniert den Newsletter der Buchmacher, damit einem keine Aktion durch die Lappen geht.

1 vote