Home > eSport-Wetten: Tippen auf virtuelle Sportarten

eSport-Wetten: Tippen auf virtuelle Sportarten

Teile diese Seite:

Wetten auf Fußball, Eishockey und Co. sind schon lange auf dem Markt vertreten und mittlerweile in jedem gut sortierten Wettanbieter-Portfolio zu finden. Abseits dieser klassischen Sportarten hat sich in den letzten Jahren aber eine neue Trendsportart mit ins Rampenlicht gekämpft, die auch immer mehr Tipper für sich begeistern kann. Die eSport-Wetten erleben einen enormen Zuspruch und entwickeln sich dabei immer mehr zur „Tipp-Supermacht“. Bei zahlreichen Buchmachern der Branche können die Wetten auf die elektronischen Sportarten bereits platziert werden und immer mehr Vertreter ziehen nach. Da es hier beinahe täglich neue Entwicklungen und Fortschritte zu vermelden gibt, könnt ihr mit Sportwetten-Bonus.net rund um die eSport-Wetten immer auf dem Laufenden bleiben und euch nebenbei natürlich auch noch ein Bild darüber verschaffen, welcher Wettanbieter derzeit die beste Auswahl in diesem Bereich zur Verfügung stellt.

Wie wichtig ist der passende Wettanbieter?

Diese Frage lässt sich natürlich sehr leicht beantworten, denn ein kompetenter, seriöser und zuverlässiger Wettanbieter ist der Grundstein für den Erfolg. Bevor überhaupt weitere Planungen in Richtung Wettstrategien oder anderer Dinge vollzogen werden, sollte immer erst der geeignete Buchmacher gefunden werden. Zahlreiche Informationen rund um die einzelnen Buchmacher für eSport-Wetten liefert die Seite esportwette.info, wo Tipper mit allem versorgt werden, was für eine erfolgreiche Zeit beim Wetten auf elektronische Sportarten notwendig ist.

So findet man den besten Wettanbieter für eSport-Wetten

Beinahe täglich nehmen neue Wettanbieter ihren Geschäftsbetrieb auf und stellen ihren Kunden Wetten auf eSports zur Verfügung. Gleichzeitig entscheiden sich aber auch immer mehr alteingesessene Vertreter dazu, ihr Portfolio noch um Wetten auf heiß geliebte neue Trendsportart zu erweitern. Auch wenn die Anzahl der Wettanbieter für eSport-Wetten verhältnismäßig noch recht klein ist, finden sich in der Branche immer mehr passende Anlaufstellen. Wirklich interessant wird es dann, wenn die unterschiedlichen Angebote genauer miteinander verglichen werden. Damit jeder Tipper überhaupt weiß, auf welche Kriterien dabei geachtet werden sollte, haben wir die sechs wichtigsten Kritikpunkte nachfolgend einmal genauer aufgelistet:

Hintergrund und Lizenzierungen

Der vorerst entscheidende Punkt für die Wahl des Wettanbieters liegt in der Seriosität und Sicherheit. Bevor die weiteren Aspekte überhaupt betrachtet werden, sollte immer sichergestellt worden sein, dass es sich um einen seriösen und zuverlässigen Buchmacher handelt. Aufschluss hierüber geben in erster Linie die Lizenzierungen und Regulierungen, die zum Beispiel von der maltesischen MGA oder anderen offiziellen Behörden übernommen werden. Sind derartige Lizenzen vorhanden, kann ein Betrug seitens des Anbieters vollständig ausgeschlossen werden. Weitere interessante Daten sind in diesem Zusammenhang aber zum Beispiel auch der Hintergrund des Bookies, da die Wettanbieter oftmals Teil von großen Konzerngruppen sind. Vielfach sind diese auch an der Börse notiert, so dass auch aus finanzieller Sicht kein Grund zur Sorge besteht.

Gibt es einen fairen Neukundenbonus?

Obwohl der Neukundenbonus bei der Bewertung als Kriterium nicht tatsächlich an zweiter Stelle stehen muss, stellen derartige Angebote für viele Tipper den wichtigsten Entscheidungspunkt überhaupt dar. Mit einem schönen Bonus startet sicherlich jeder Kunde gerne bei seinem neuen Buchmacher, allerdings sollte es sich dabei immer um ein faires Angebot handeln. Es ist also keinesfalls zu empfehlen, nur die mögliche Bonussumme unter die Lupe zu nehmen. Ein Blick auf die geltenden Bonusanforderungen ist deutlich effektiver, denn genau die bestimmen die „Schärfe“ der Offerte. Generell sollten die Bedingungen immer zu schaffen sein, damit von einem guten Bonus die Rede sein kann. Wird zusätzlich dann auch noch ein schöner Bonusbetrag in Aussicht gestellt, ist das natürlich doppelt erfreulich. Wichtig ist bei der Bewertung allerdings auch, dass natürlich bei den Bonussummen differenziert werden muss. Für einen Bonusbetrag von beispielsweise 100 Euro gelten so meist grundsätzlich strengere Anforderungen als bei einer Bonussumme von 20 Euro.

Ansprechendes Wettprogramm vorhanden?

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Bewertung der Wettanbieter ist selbstverständlich das Wettangebot. Durch das eigene Portfolio schaffen die Buchmacher ein Alleinstellungsmerkmal, welches sie möglicherweise von der Konkurrenz abheben kann. Daher gibt es oftmals deutliche Unterschiede, auch wenn sich die Angebote auf den ersten Blick vielleicht ähneln mögen. Speziell bei den eSport-Wetten sollte natürlich darauf geachtet werden, dass möglichst viele Spiele, Veranstaltungen und Wettmärkte zur Verfügung stehen. Generell gilt hier: Je mehr, desto besser. Immer beachten sollten die Tipper in diesem Zusammenhang aber auch den Auszahlungsschlüssel der Bookies. Der kann meist nicht in allen Bereichen gleichweg hoch bleiben, so dass bei größerer Auswahl in einigen Fällen auch geringere Quoten in Kauf genommen werden müssen. Wirklich aus der Reihe fallen dabei aber nur die wenigsten Vertreter, so dass beim Großteil der Anbieter bedenkenlos die eSport-Wetten mit akzeptablen Quoten platziert werden können.

Sichere und problemlose Abwicklung der Zahlungen

Wo immer Gelder im Spiel sind, nimmt auch die Sicherheit eine übergeordnete Rolle ein. Jeder Tipper möchte sich bei den Ein- und Auszahlungen auf das Spielerkonto sicher sein, dass sein Geld auch genau da ankommt, wo es landen soll. Aus diesem Grund sollte immer auf die Sicherheit während der Zahlungsabwicklungen geachtet werden. Gängig ist dabei eine SSL-Verschlüsselung, mit der die Zahlungsdaten immer vollständig abgesichert werden. Gleichzeitig ist es aber natürlich auch bei den Zahlungsmethoden erfreulich, wenn vom Buchmacher eine gewisse Abwechslung ermöglicht wird. Nicht jeder Tipper besitzt eine Kreditkarte und auch nicht jeder Tipper möchte die Banküberweisung nutzen. Daher stehen meistens viele Alternativen zur Auswahl, zu denen zum Beispiel die elektronische Geldbörse PayPal oder die Paysafecard gehören. Im besten Fall wird dann auch noch auf Gebühren seitens des Wettanbieters verzichtet, so dass immer leichte, kostenlose und sichere Zahlungen ermöglicht werden.

Probleme & Fragen – Hilft der Support wirklich weiter?

So ziemlich jeder Tipper wird im Laufe seiner Wettkarriere mit Problemen und Fragen konfrontiert werden, die er für sich alleine nicht klären kann. Da ist es natürlich wünschenswert, dass von Seiten des Anbieters eine gewisse Hilfestellung geboten wird. Die Kundenbetreuung wird immer wichtiger und sollte von den Wettanbietern daher auch möglichst gut umgesetzt werden. Pluspunkte sichern sich die Bookies natürlich, wenn der Kundensupport mit besonders langen Arbeitszeiten glänzen kann – im besten Fall rund um die Uhr. Gleichzeitig sollten aber auch unterschiedliche Kontaktmethoden angeboten werden, so dass die Tipper ganz frei ihren Weg zum Gespräch wählen können. Außerordentlich beliebt sind hier die Live-Chats, aber auch eine telefonische Hotline oder die Betreuung per E-Mail sind immer gern gesehen.

Promotionen und Zusatzangebote

Mindestens genau so interessant wie ein möglicher Bonus für die Neukunden sind auch die Promotionen und Angebote für die Bestandskunden. Im Laufe der Zeit tut es jedem Tipper gut, hin und wieder einmal von seinem Wettanbieter mit einem kleinen Bonus oder anderen Aufmerksamkeiten beschenkt zu werden. Unterschieden wird hierbei meistens zwischen Einzahlungsboni, Boni ohne vorherige Einzahlung oder anderen kleinen Wettgutscheinen, die das alltägliche Wettvergnügen ein kleines bisschen „aufmischen“ können. Wichtig ist hierbei allerdings, dass die geltenden Bonusbedingungen beachtet werden, wie es auch bei einem Neukundenbonus der Fall sein sollte. Generell ist es aber natürlich immer wünschenswert, wenn die Buchmacher ihren Kunden derartige Angebote zur Verfügung stellen.

Welche Wettanbieter sind für eSport-Wetten zu empfehlen?

Mittlerweile ist das Angebot an Buchmachern für eSport-Wetten enorm ausgeprägt, so dass die Tipper eine Vielzahl von möglichen Partnern zur Wahl haben. Da dieser Fakt aber insbesondere unerfahrene Kunden schnell überfordern kann, wollen wir an dieser Stelle bereits einmal drei Wettanbieter vorstellen, bei denen die eSport-Wetten problemlos und in großem Umfang platziert werden können.

bet365

Ein äußerst gelungenes Beispiel stellt der britische Wettanbieter bet365 dar. Das Unternehmen wurde im Jahre 2000 im Ort Stoke-on-Trent gegründet und hat in den letzten Jahren zahlreiche Erfolge feiern können. Aufgrund der starken Kundenbetreuung und der weitreichenden Zusatzangebote stellt der Buchmacher für viele Tipper eine der besten Anlaufstellen auf dem Markt dar. Erstklassig ist hier allerdings auch das Angebot an eSport-Wetten, denn die können von den Kunden zum Beispiel bei CS:GO, League of Legends oder Dota 2 platziert werden. In den meisten Fällen stellen die Briten dabei ein sehr interessantes Portfolio zur Verfügung, welches zahlreiche Wettmöglichkeiten zulässt. Neue Tipper können sich zudem über einen Einzahlungsbonus von bis zu 100 Euro freuen.

Betway

Ebenfalls ein Vertreter der britischen Garde ist der Buchmacher Betway. Das Unternehmen existiert bereits seit dem Jahr 2006 und hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem der gefragtesten und erfolgreichsten Wettanbieter entwickelt. Mit dabei sind im Portfolio aber nicht nur zahlreiche Sportarten wie Fußball, Tennis und Co., sondern auch ein weit verbreitetes Angebot an eSport-Wetten. Betway zeigt sich in diesem Bereich äußerst fortschrittlich und stellt eine eigene Sektion auf der Webseite zur Verfügung, wo alle wichtigen Informationen und Angebote aus dem Bereich der eSport-Wetten aufgelistet werden. Ähnlich positiv ist das Neukundenangebot zu bewerten, welches die erste Einzahlung aller neuen Tipper mit einem Bonus von bis zu 150 Euro aufstockt.

bet-at-home

Ein gutes Angebot an eSport-Wetten finden die Tipper nach unseren Erfahrungen auch beim Buchmacher bet-at-home. Gegründet wurde der Anbieter in Österreich im Jahre 1990, so dass mittlerweile schon auf eine 26-jährige Geschichte zurückgeblickt werden kann. Geprägt wurde diese vor allem von Wetten auf Sportarten wie Fußball, Eishockey oder Handball. Seit geraumer Zeit bietet das österreichische Unternehmen aber auch einen sehr ansprechenden Bereich für die eSport-Wetten. Tippen können die Kunden hier zum Beispiel auf League of Legends, Dota 2 oder Counter-Strike. Darüber hinaus ist seit kurzer Zeit auch das Game Overwatch im Angebot vertreten. Wie es sich für einen Buchmacher auf „bet-at-home-Niveau“ gehört, wird hier auch ein satter Einzahlungsbonus angeboten, bei dem jeder Tipper mit bis zu 100 Euro zusätzlichen Guthaben loslegen kann.

eSport-Wetten sind die Zukunft

Generell lässt sich die Entwicklung der letzten Jahre ganz eindeutig zusammenfassen, denn mit den eSport-Wetten hat sich ein ganz neuer Trend entwickelt. Immer mehr Wettanbieter stellen ihren Kunden die Wetten auf elektronische Sportarten zur Verfügung und setzen hierbei auf ein immer breiter werdendes Portfolio. So vollzieht sich nach und nach ein höchst interessanter Wandel, denn auch immer mehr Tipper werden von der Lust auf die eSport-Wetten gepackt. Um dabei allerdings erfolgreich zu sein, müssen mehrere wichtige Punkte beachtet werden. Hierzu gehören unterschiedliche Faktoren, wie zum Beispiel die genaue Überprüfung des Anbieters. Werden alle Aspekte beachtet, dann kann mit den eSport-Wetten aber höchst erfolgreich gearbeitet werden, zumal in vielen Fällen auch noch ein Bonusangebot genutzt werden kann. Wer bis jetzt noch keine Erfahrungen gesammelt hat, sollte sich also am besten gleich bei einem Buchmacher registrieren und loslegen.

FAQ zum den eSport-Wetten: Alle Infos auf einen Blick

Wo kann ich eSport-Wetten platzieren?

Das Angebot möglicher Buchmacher für die Wettabgabe bei den eSports ist mittlerweile enorm vielfältig. Die Tipper haben nahezu freie Wahl und können mittlerweile sogar zwischen reinen eSport-Wettanbietern und regulären Buchmachern wählen.

Welches ist der beste Anbieter für eSport-Wetten?

Bei der Bewertung der unterschiedlichen Angebote spielt in gewisser Weise auch immer das eigene Gefühl eine große Rolle, da die Portfolios oftmals sehr ähnlich sind. Ernsthafte Empfehlungen können wir aber zum Beispiel für die Bookies bet365, Betway und bet-at-home aussprechen, die gerade im Bereich der eSport-Wetten einige sehr interessante Aspekte zu bieten haben.

Wie finde ich einen guten eSport-Wettanbieter?

Je größer das Angebot auf dem Markt wird, desto schwerer tun sich Neulinge auch damit, dieses zu überblicken. Um tatsächlich einen guten Wettanbieter für die eSport-Wetten ausfindig zu machen, ist daher eine umfangreiche Kontrolle und Überprüfung erforderlich. Hierbei müssen mehrere Faktoren beachtet werden, zu denen zum Beispiel die Lizenzen, die Arbeit des Kundensupports, das Wettangebot und die möglichen Promotionen gehören.

Gibt es einen eSport-Wetten Bonus?

Nahezu jeder Buchmacher der Branche stellt seinen Neukunden einen Willkommensbonus zur Seite. Hierbei handelt es sich meist um einen Einzahlungsbonus, der mit einer qualifizierenden Ersteinzahlung aktiviert wird. Angeboten werden allerdings oftmals auch Cashbacks oder sogar Boni ohne vorherige Einzahlung. Zusätzlich bieten viele Wettanbieter auch ihren Bestandskunden interessante Aktionen, wie zum Beispiel Freiwetten oder Reload-Boni.

Wie kann ich erfolgreich auf eSports wetten?

Um dauerhaft erfolgreich auf eSports wetten zu können, sind mehrere Faktoren entscheidend. Wichtig ist zum Beispiel ein gutes Money-Management, welches die Regularien für die eigenen Einsätze bildet. Darüber hinaus sollten sich gerade die unerfahrenen Tipper erst einmal mit geringen Einsätzen versuchen. Generell ist es allerdings so, dass sich jeder Tipper im Laufe der Zeit seine ganz eigene Erfolgsstrategie zusammenstellt.

1 vote